Feuerwehr aktuell

Herzlich Willkommen bei der Feuerwehr Bühlertal

Auf den Seiten unserer Homepage finden Sie verschiedene Informationen über die Arbeit und die Ausstattung Ihrer Feuerwehr.


Nächste Proben:

DatumUhrzeitAbteilung
20.11.201918:00 UhrJugendfeuerwehr – Jugendgruppe
22.11.201919:00 UhrEinsatzabteilung – Maschinisten
25.11.201919:00 UhrEinsatzabteilung – Gesamtprobe

09.11.2019

Objektübung am Feuerwehr-Gerätehaus

Am 14. Oktober übte die Freiwillige Feuerwehr Bühlertal den Ernstfall eines Werkstattbrandes. Simuliert wurde dieses Einsatzgeschehen am Objekt des Feuerwehr-Gerätehauses. Die Fahrzeughalle wurde hierzu mit Effektrauch realitätsnah eingenebelt.
Beim Eintreffen der Einsatzleiterin stellte sich die Lage so dar, dass der Werkstattbereich im Vollbrand steht und eine Person vermisst wird. Noch während der ersten Erkundung zeigte sich das erhöhte Gefahrenpotential durch die Explosion einer Gasflasche.

Nachgebildete Lagedarstellung per Smartphone-App

Ein Werkstattmitarbeiter, der sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte, gab zur Auskunft, dass eine neue Palette mit Butangas am Nachmittag angeliefert wurde.
Fiktiv wurde über die Leitstelle ein weiterer Löschzug zur Unterstützung an die Einsatzstelle nachgefordert.
Nach Eintreffen unseres ersten Löschfahrzeugs wurde direkt die Menschenrettung eingeleitet. Das nachrückende Tanklöschfahrzeug erhielt den Auftrag die Brandbekämpfung einzuleiten sowie mit weiteren Einsatzkräften die Wasserversorgung sicherzustellen.

Nach kurzer Zeit konnte die vermisste Person, eine Feuerwehr-Übungspuppe, gefunden und aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Sie wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von weiteren Feuerwehrkräften medizinisch erstversorgt.
Durch die erhöhte Brandlast in der Werkstatt drohte das Feuer auf den Dachbereich des Gebäudes überzugreifen. Die Einsatzleiterin entschied daraufhin den Bereich zu kühlen und abzuschirmen. Hierzu wurde der Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeugs in Stellung gebracht.
Nach etwa einer halben Stunde konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden, sodass der beobachtende Kommandant die Übung an dieser Stelle beendete. In der anschließenden Manöverkritik wurde der Übungsablauf noch einmal durchgesprochen. Kommandant Michael Reith bewertete die Übung als sehr gelungen. Verbesserungspotential sei an kleinen Stellen natürlich immer möglich, aber dafür kommen wir auch schließlich an unseren Übungsabenden zusammen.